Der Bearded Collie oder auch einfach nur                   ,,die Wahrheit``

Der Beardie ist ein selbstbewusster, quicklebendiger und von eigenwilliger Eleganz geprägter Hütehund, dessen unübertrefflichem Charme kaum ein Mensch widerstehen kann.Die beiden Begriffe „selbstbewusst" und „eigenwillig" lassen bereits ahnen, dass es sich hier nicht um einen Hund mit Tendenz zu Kadavergehorsam handelt.
 Dennoch ,der Beardie würde zwar alles für seinen Menschen tun, aber man muss sich selber eine große Toleranzgrenze einräumen. Nichts ist schlimmer für den Beardie, als eintönige Unterordnungsübungen. 
In seiner Erziehung sind Abwechslung und geistige Anregung gefragt. Bevor man sich also für einen Bearded Collie entscheidet, sollte man schon einige Dinge bedenken, denn -  „dieser fliegende Flokati-Teppich ist ja nicht nur zum Anschauen gedacht, oder zum Angeben …" 

 

 

 

Dreckalptraum

 

Ein weiterer Ausdruck in der Beschreibung des Beardies   ist „Eleganz". 

Nun, dieses Wort erinnert sofort an Modehunde und Eleganz .

 Beardies sehen trocken und gut gepflegt wunderschön aus. Aber sie mögen ebenso die Pfützen, den Regen, das Schlammbad und alles, was dazugehört.  Das sollte ein Beardie-Interesssent also vorher bedenken, denn wer nur einen weißen Teppichboden mag oder pingelig ist, ist auf keinen Fall der richtige Mensch für einen Beardie.

 

Was ist mit seinem Hütetrieb?

 

Der Bearded Collie ist ein Hütehund. Der Beardie wird heutzutage nicht mehr oft als Hütehund eingesetzt, hat vielmehr wegen seines Charmes und seiner Eleganz Einzug in Familien gehalten. Aber der Hütetrieb ist noch nicht ganz verschwunden. Er äußert sich oft darin, dass er beim Spaziergang seine ,Herde’ zusammenhält, indem er sie bellend umkreist. 

Die Arbeitsfreude des Bearded Collie lässt sich aber gut einsetzen.  Wegen dieser Arbeitsfreude und seiner Intelligenz wird er erfolgreich im Hundesport, beispielsweise Agility, Turnierhundesport, Flyball, sowie auch als Rettungshund und Behindertenbegleithund eingesetzt.

 

 Der Beardie-Mensch

 

Die Entscheidung für einen Beardie muss aus dem Herzen kommen. 

Der Beardie-Mensch muss tolerant sein, mit den Eigenwilligkeiten seines Traumhundes umgehen und leben können, den Dreck ertragen und die ungeteilte Aufmerksamkeit lieben, die der Beardie ihm in jeder Minute seines Lebens widmet. Ebenso muss er der Fellpflege große Aufmerksamkeit widmen und den Beardie seine Freiheiten ausleben lassen. Wer allerdings einen Modehund will, der sich nicht schmutzig machen darf, weil ja dann die Pflege aufwändiger wird, der sollte sich niemals für einen Beardie entscheiden!

 

 

 


     Rassestandart Bearded Collie

 

Über die Herkunft des Bearded Collies ist wenig bekannt.

Dem Typ nach dürfte er aber den zotteligen Hirtenhunden angehören, deren Urheimat in Osteuropa/Asien liegt.

Man vermutet, dass er mit dem dort eingekauften Vieh, Schafen und Rindern nach England kam.

Schon im 15. Jahrhundert haben Bearded Collies in Schottland Schafe gehütet.

Sie sollten aber nicht nur das Vieh treiben, sondern es auch gegen Raubtiere und Viehdiebe verteidigen.

Seinen Namen Bearded (bärtiger) Collie oder Beardie 

hat er von seinem Bart, der über die Lefzen und vom Kinn wächst.

Der ganze Körper ist mit dichter, weicher, pelziger Unterwolle

und langen, rauen und kräftigen Deckhaaren (harsch) bis rund um die Läufe bewachsen.

Der Beardie ist ein temperamentvoller Hund, der mit seinem schlanken Körper trotz seines dichten Haarkleides nicht plump wirkt.

Er ist kinderfreundlich und gutmütig. Der aufmerksame unternehmungslustige Ausdruck ist ein kennzeichnendes Merkmal der Rasse.

Als ursprünglicher Arbeitshund braucht der Beardie keine besondere Pflege. Er muss nur regelmäßig gebürstet werden.

Aber als lebhafter, aktiver Hund braucht er auch viel Bewegung und Beschäftigung.

Der Beardie ist robust und widerstandsfähig, jedoch sensibel.

Er eignet sich nicht für die Zwingerhaltung, da er den Kontakt zu seiner Familie braucht.

Wer eine originelle, liebenswürdige lustige Persönlichkeit, ein zärtliches frohes Temperament und einen kuscheligen Begleiter sucht wird den Beardie lieben.