Tagebuch einer Trächtigkeit

 

 

                      Ich möchte hier gerne ein Trächtigkeitstagebuch führen von der Planung bis zur Geburt eines Bearded Collie Wurfes .  

 

 

                                                                        F Wurf  Tilly und Clooney

 

 

10.8.2017   

 

Eine ordentliche Deckzeitpunktbestimmung ist sehr wichtig für eine erfolreiche Belegung .

In unserem Fall sind wir in einer Tierklinik wo man eine Stunde später das Ergebniss bekommt.

 

 

Beweisend für Ovulationen ist ein Progesteronwert > 8 – 10 ng/ml . In Tillys Fall waren wir am 8.Tag der Läufigkeit um 9 Uhr Morgens in der Klinik wo man schon  einen  Wert von 8,2 ng feststellte im Blut. Am Abend zuvor versuchte die süße Tilly schon ihren  Clooney nach Strich und Faden zu verführen. Natürlich waren wir überglücklich das sie so einen tollen Geschmack hat und wir mehr wie einverstanden sind mit ihrer Partnerwahl . Auch Clooney fand das ganz toll und ist seiner Tilly sofort verfallen. Am  Abend  haben es die beiden Verliebten ,,getan`` 

 

 

 

 

In 28 Tagen werden wir wissen ob Tilly Welpen bekommt oder nicht -

 

Entwicklung im Mutterleib

Tag 1 Die Befruchtung der Eizellen

 

Die in der Eileiterampulle befruchteten Eizellen wandern vom Eileiter in die Gebärmutter. Die Befruchtung einer Eizelle dauert übrigens ca. 20 Minuten, bis das Spermium durch die Ei-Schutzhülle, die so genannte Zona pellucida, durchgedrungen ist.

Die Eizellen teilen sich nun täglich, und entwickeln sich zu sogenannten Morula (Maulbeerkeime).

Die Gebärmutterschleimhaut wird für die Einnistung der befruchteten Eizellen vorbereitet

 

8.-15.Tag Entwicklung der Embrionen

Am 8. Tag entwickeln sich die Maulbeerkeime zu Blastozysten, ab jetzt spricht man von „Embryos“. Bei diesen Blastozsyten wird bereits die Plazenta durch die so genannten Trophektodermzellen angelegt.

Vom achten bis 15. Tag nach der Befruchtung erreichen die Embryonen die Gebärmutter.

Am 13.-15. Tag. schlüpft die Blastozyste aus der Schutzschicht (Zona Pellucida) um weiter wachsen zu können und die Kontaktaufnahme (Implantation) mit der Mutter zu ermöglichen.

Tag 16 Die Wanderung in die Gebärmutterhörner

In der Gebärmutter liegen die sich weiter teilende Embryonen zunächst frei für ca. 5 bis 7 Tage. Danach verteilen sie sich gleichmäßig in den Gebärmutterhörnern (so genannte Implantationskammern).

Die Gebärmutterhörner sind zwei schlauchartige Fortsätze der Gebärmutter in denen die Welpen den Großteil der Trächtigkeit verbringen.

Am 16. Tag sind übrigens schon Gehirnanlagen vorhanden.

Tag 25

Die Ohren erscheinen am 26. Tag.Die Knospen der Hinterbeine entwickeln sich einen Tag später, ebenso die ersten Zeichen der Augen. Der Embryo beginnt den Kopf nach vorn zu neigen, rollt sich in die klassische Fötenstellung zusammen. Die Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen. Am Ende dieser Embryonalperiode sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme angelegt, die endgültige Körperform ist bereits in ihren Grundzügen erkennbar. Man spricht nicht mehr von Embryonen, sondern vom Fetus. Sterben die Fruchtanlagen bis zum 28. Trächtigkeitstag ab, werden sie meist unauffällig resorbiert. Durch Ultraschalluntersuchung kann die Trächtigkeit nachgewiesen werden.

Tag 38

Die Augenlider sind jetzt ausgebildet und die Finger sind vollständig getrennt und gespreizt. Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln, ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen. Auch die Hautpigmentation und die Fellfarbebeginnt sich zu entwickeln und ist am 52. Tag abgeschlossen.

22.8.2017  

13.Tag 

 

Tilly ist so verfressen wie noch nie und sie bettelt wie noch nie . Man kann sich ja viel einbilden aber ich habe das Gefühl das meine Tillylly etwas in sich gekehrt ist und vermehrt schläft . 

3.09.2017 

25. Tag 

 

Tilly schläft und ruht und ruht und schläft . Sie vermeidet zu springen und zu hüpfen . Sie ist in sich gekehrt und mein Schlumpf schläft nicht mehr unter meinem Bett . Gestern Morgen konnte sie ihr Trockenfutter nicht fressen und man sah ihr den Ekel an . Das Dosenfutter fraß sie aber razz fazz . Auch kam dieser glasige Ausfluß den jeder Züchter  sehnsüchtig erwartet . Es war zwar ganz wenig , aber er war zu sehen .  Dieser klare Schleim ist das einzigste Anzeichen was nur eine schwangere Hündin bekommt und keine Scheinschwangere . Alles andere kann auf eine Scheinschwangerschaft hindeuten und deswegen ist es auch so schwer . Am sichersten ist der Ultraschall den wir diese Woche haben werden . Nun sind wir alle schon sehr gespannt 

12.09.2017

Tag 34 

 

Wir waren am 28.Tag beim Ultraschall und man

bestätigte uns die Trächtigkeit von Tilly . Eigentlich war es mir klar aber man kann sich auch viel einbilden . 6 Welpen hat man sofort gesehen und der Tierarzt meinte es könnten durchaus 10 werden . Naja , wir warten einfach ab und das allerwichtigste ist meine Tilly und das sie das alles gut meistert . Tilly frisst nun wieder seit ca 3 Tagen und die Futtermenge wurde auch erhöht , Wir gehen jeden Tag unsere normale Runde denn es ist sehr wichtig das die Hündin eine gute Kondition hat . Langsam fängt sie auch an Gewicht zuzulegen .

 

Nun ist die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen.Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

27.09.2017

Tag 49

 

Tilly hat nun 3,9 kg zugenommen und schläft und döst den ganzen Tag .Beim spazierengehen bleibt sie immer in meiner Nähe ,passt auf und ab zu zu rennt sie immer noch auf der Wiese herum. Wenn man es nicht weiß dann kann man es nur erahnen das sie Welpen bekommt.  

 

45.Tag

Der Fötus hängt an der Nabelschnur wie ein Raumfahrer im Weltall und bewegt sich frei in der mit Fruchtwasser gefüllten Blase. So ist er fantastisch stoßgesichert.

Sein Haarkleid ist noch schütter, die endgültige Pigmentierung ist jedoch schon fertig. Die Ohrmuscheln sind fertig ausgeprägt und auch das typische Merkmale – wie hier das Faltengesicht des Mastiffs – sind lange vor der Geburt zu erkennen. Die Föten hecheln bereits im Mutterleib, dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen.

Bei der Hündin merkt man langsam eine Umfangsvermehrung, ein verdicktes Gesäuge und einen verstärkten Appetit. Der Bauch vergrößert sich, ihr Gesamtgewicht kann sich während der Tragzeit um 20 bis 30 % erhöhen.

 

 

 

Tag 59 : Tilly ist mittlerweile richtig dick und hat etwa 6,5 kg zugenommen . Ich weiß nicht wieviel Babys in ihrem Bauch sind und ich gehe auch nie zum röntgen . Da ich sie normal füttere ohne zu überfüttern vermute ich das es ein etwas größerer Wurf sein wird. Tilly läuft immer noch schön mit und ich muss sie hin und wieder bremsen. Seit dem 54 Tag gehe ich mit ihr alleine bzw nehme Furby auch mit . Temperatur messe ich nun regelmäßig um den Temperaturabfall nicht zu verpassen .Ich habe aber nun die Feststellung gemacht das die Hündin um den Geburtstermin herum immer wieder nal einen Rückgang der Temperatur hat der von kurzer Dauer ist. Erst wenn die Temp unten bleibt und nicht wieder ansteigt dann beginnt die Unruhe und die Wehen erkennt man am hescheln der Hündin . Dieser Zustand  kann sehr lange dauern. Sicher aber ist das sobald es zur Geburt kommt geht die Temp wieder in den Normalbereich bzw sogar darüber .   Tilly ist immer noch sehr entspannt und frisst noch ihre Portionen . Aber nun macht sich auch bei mir eine gewisse Nervosität bemerkbar . Eine gewisse Angst ist denke ich immer dabei und man hofft nur das alles gut geht und Mama und Welpen alles gut überstehen.

 

 

Die Wepen von Tilly und Clooney wurden am 8.10 2017  geboren .Es erblickten 9 wunderschöne gesunde Babys am 60.Tag  das Licht der Welt. Die Geburt war völlig komplikationslos und Tilly machte alles sehr toll und instinktsicher .  Wie in den Lehrbüchern geschrieben hat sie das gemeistert .  Einfach meine tolle süße Tilly .